Zum Inhalt springen

Künstler sind Täter – Über die Freiheit der Kunst und warum Künstler*innen niemals Opfer sind (mit Jessica Petraccaro-Goertsches alias JPG)

Warum sind Künstler*innen niemals Opfer, aber immer Täter? Das erklärt uns JPG (Jessica Petraccaro-Goertsches) in diesem dichten und lebendigen Talk. Für die Künstlerin, Galeristin und Kunsthistorikerin aus Marburg gibt es keinen Unterschied zwischen Kunst und Gesellschaft. Ob man nun Soziologe, Philosoph oder Künstler ist, sagt sie, ist eigentlich egal. Wir arbeiten alle an derselben Aufgabe. Sie stürzt sich selbst ins Geschehen und hilft und beteiligt sich an vielen Projekten in Kunst und Kultur. Warum wir aus unserer Freiheit viel zu wenig machen, wann sie zustimmen würde, dass jemand seinen Kot an ihre Wände schmiert und warum Cancel Culture ein Jahrhunderte altes Phänomen und überhaupt nichts Besorgniserregendes ist – das alles könnt ihr jetzt erfahren. Hört es euch einfach an, es lohnt sich!

Übrigens haben sich Gofi und JPG schon einmal getroffen. Den Film, den sie über ihn gemacht hat, seht ihr hier:

Die Webseite der GalerieJPG findet ihr hier.

Wissenschaftlich hat sich JPG unter anderem mit dem Malermönch Jan Willibrord Verkade beschäftigt. Hier geht es zu seinem Wikipedia-Artikel.

3 Kommentare

  1. Gerrit Schönberger Gerrit Schönberger

    Hammer!
    Tolle Gästin!
    Straight, schlau und eine super Gesprächspartnerin für euch Erben.

  2. Super! Wie geil ist denn das!
    JPG Ein Wunder! Sehr inspirierend und authentisch. 1 1/2 Stunden, eine lange Zeit, dachte ich. Es war spannend zu zu hören, und lm Nu war das Gespräch auf einmal vorbei!
    Vielen Dank liebe JPG , du hast so viele Dinge angesprochen die mich sehr berührt haben

    • Danke, Ursula! Schön, dass es Dir gefallen hat!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Holler Box