Zum Inhalt springen

Die Geschichtenmacherin – Als Literaturagentin die Welt verbessern

5 Kommentare

  1. Markus Markus

    Traut euch! Ladet den Philipp Burger ein. Wer, wenn nicht ihr, sollte den Mut haben, mit einer „umstrittenen“ Persönlichkeit zu reden, die anders tickt als ihr? 🙂
    PS: Frei.Wild ist auch nicht so mein Ding.

    • Ich habe mich ehrlich gesagt bereits dagegen entschieden. Auch wenn Jay und ich das noch nicht in der Tiefe diskutiert haben. Am Mut fehlt es nicht. Aber ich zweifle an unserer Fähigkeit, wirklich harte Fragen zu stellen und uns auch nicht beschwichtigen zu lassen. Dafür sind wir ein bisschen zu lieb und freuen uns grundsätzlich mehr daran, Leute abzufeiern, als sie kritisch zu hinterfragen. Ich bin nämlich, ganz offen gestanden, anderer Meinung als Annette. Ich habe zum Zeitpunkt unseres Gespräches noch nichts über Philipp Burger und Frei.Wild gewusst. Aber anschließend habe ich mir ein bis zwei Tage Zeit genommen, mich mit den Texten und der Geschichte und auch Interviews zu beschäftigen. Und ich bin zu zwei Schlüssen gekommen: Harte Fragen sind nötig, weil das, was Frei.’Wild macht, MEINER Meinung nach künstlerisch nicht unbedenklich ist. Und 2. hat Philipp Burger immer wieder in den vergangenen Jahren die Chance gehabt, alles zu erklären und richtig zu stellen. Und ich persönlich finde, dass er diese Chancen nicht genutzt hat. Ich sehe nicht, warum er ausgerechnet bei Cobains Erben damit anfangen sollte. Da er und Frei.Wild mich darüber hinaus künstlerisch nicht interessieren, fällt mir eigentlich nur noch ein Grund ein, warum wir ihn einladen sollten: CE würde auf einen Schlag viel bekannter werden. Aber das ist es mir nicht wert. Wer weiß, was die Zukunft bringt. Aber im Moment ist das mein Standpunkt zu dem allen.

      • Markus Markus

        Schade, aber ich kann deine Argumentation nachvollziehen und respektiere deine Entscheidung.

  2. Jannik Jannik

    Hallo!
    Danke für den sehr aufschlussreichen Talk!
    Eine Frage: Habt ihr einen Tipp bzgl. Literaturagenturen, die sich auf anspruchsvolle christliche Belletristik spezialisiert, oder diese zumindest in ihrem erweitertem Dunstkreis haben?
    Bin mit dem direkten Anschreiben der Verlage bisher nämlich auch immer gescheitert, obwohl ich von den Projekten durchaus der Meinung bin, dass sie vielen etwas geben könnten😃

    LG
    Jannik

    • Hey Jannik! Ich kenne leider keine Adresse, die ich empfehlen kann. Sorry! Andere Mitlesende vielleicht? (Frage in die Runde)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.