Zum Inhalt springen

SAISONFINALE: Das waren unsere Highlights der letzten Staffel

Unglaublich: Cobains Erben haben schon ihre zweite Staffel im Kasten! Mit dieser 38. Folge verabschieden wir uns von euch in die Sommerpause, indem wir zurückblicken. Welche Gespräche haben uns besonders gut gefallen? An welche Begegnungen denken wir gerne zurück? Wohin hat sich Cobains Erben mittlerweile entwickelt? Und wie wird es wohl in Zukunft weitergehen? Wir sind beide gezeichnet: Ziemlich müde, sogar coronakrank, aber immer noch witzig. Lauscht unserem Plausch, während wir die vergangenen Monate Revue passieren lassen. Viel Spaß und: eine erholsame und behütete Sommerpause euch allen! Wir hören uns im September wieder. (Das Episodenfoto stammt von Timm Ziegenthaler.)

9 Kommentare

  1. Klemens Klemens

    Mich habt ihr mit der thematischen Breite bei CE auf jeden Fall gewonnen. Das Nachdenken über Kunstrichtungen, mit denen ich nicht so vertraut bin (z. B. Comics), bringt mich auf neue Gedanken, was mein eigenes künstlerisches Schaffen im Bereich Songwriting/Arrangement/Produktion angeht. Ich finde eure Meta-Duo-Talks super – ich diskutiere gedanklich immer mit. 😅
    Die Folge mit Jörg war eines meiner Highlights. Aber ich glaube mein absoluter Favorit war die Kafkafolge – Verdammt, ich muss mehr Kurzgeschichten lesen! Wenn ich mir was wünschen dürfte: Gerne noch mehr Literatur!

    Ich danke euch für euren tiefschürfenden Podcast, der ohne Monokel und Champagnerglas auskommt, dafür aber mit Herzblut, Rock’n’Roll und dem in der Folge erwähnten Dampfer der Kunst eine unverklärte Liebeserklärungen ausspricht.

    Ich wünsche euch einen entspannenden Sommer und bin schon wieder in den Startlöchern für den Herbst.

    • das tut gut! Für Leute wie dich machen wir das eben auch. Vielleicht sind wir ja eine kleinere Gruppe von Leuten, die sich eher breit interessieren. Aber was soll’s? Ich liebe es, so, wie es ist. ich freu mich auf die nächste Runde mit dir zusammen! Schönen Sommer!

    • Jay Jay

      Kann mich Gofi nur anschließen. Danke für die lieben Worte, Klemens. Du triffst den Nagel auf den Kopf. Genau deshalb machen wir das.

      LG,
      der Jay

  2. Sören Sören

    ,,YES, WE WANT THE ‚SHIT‘!“ 🙂
    BECAUSE ITS GEILE SCHEISSE 😉
    HEY JAY UND HEY GOFi!
    Ich mag ja die Vielfältigkeit der Künste.
    Durch einige eurer Folgen wurde mein Interesse geweckt und mein Horizont erweitert!
    Und was ich an bestimmten Künsten im Gegensatz zur Theologie so sehr mag, ich muss nicht ständig denken und so kann ich mich auf verschiedene Art und Weisen ausdrücken, ohne mich gleich zu be- oder entwerten.
    Diese Freiheit, sich gehen lassen zu dürfen, Dinge aus dem Unterbewusstsein hochkommen lassen zu dürfen ist für mich ein Weg zur Heilung.
    Danke für eure Impulse!
    Habt eine schöne Sommerzeit und GUTE BESSERUNG FÜR DICH, GOFI!
    NICHT HEUTE! Und bitte auch nicht dieses Jahr bitte, Herr Sensemann. 😉

    Liebe Grüße.

    Sören

  3. Hab mir das Fehlen der alten Folgen mal angesehen; das könnte ggf. daran liegen, dass der Feed, den ja Spotify, iTunes etc. verwenden, aktuell nur 10 Episoden enthält (siehe https://cobainserben.de/feed/mp3/). Vielleicht kann man da in Podlove ein Limit einstellen (Anzahl der Folgen oder Alter der Folgen oder sowas)?

    • Oh, das ist ein toller Hinweis! Danke, ich schau mal nach!

    • Daniel! Das war es! Ganz lieben Dank!

  4. Kriti-Sir Kriti-Sir

    Für mich spielt tatsächlich das Überraschungselement hinein.
    Bei einem Filmpodcast weiß man, dass eben über die neuesten Filme gefachsimpelt wird.
    Bei euch ist dann zwar naturgemäß eben auch was dabei, was man jetzt nicht so prall findet, aber Jay und Gofi haben bisher aus jeder Folge noch etwas gemacht.
    Ansonsten finde ich den Mix aus unterschiedlichsten Gästen und DuoTalks einfach unschlagbar.
    Macht einfach, worauf ihr Bock habt!
    Euch wurde ohnehin schon mehrfacht attestiert, dass ihr in Marketing einfach schlecht sein, also warum sich abkrampfen, wenn ihr sowieso schon wisst, dass ihr am Ende das tut, was ihr wollt. Tief im Herzen wollt ihr doch auch gar nicht „mainstream“ sein.
    Falls das etwas übergriffig gewesen sein sollte: Nothing for ungood, wollte es dennoch mal so ungefiltert rauslassen.

    Ich könnte mir in Anlehnung an „secta“ auch eine Art „Was sonst noch war“-Folge vorstellen, die sporadisch eingestreut wird oder eben die „Abschlussfolge“ ergänzt, also auch die Frage beantwortet, von welchen Themen ihr euch verabschiedet habt.
    Ggf. könntet ihr da Themen abhandeln, die nicht für ne ganze Folge reichen, aber so wie ich euch kenne, verplappert ihr euch spätestens beim zweiten Thema maßlos ;).

    Ansonsten halte ich den Cobainern natürlich weiter die Treue.
    Bin auf die Entwicklung von „Hossa“ nun doch schon etwas gespannt, auch wenn sich da die Wege langsam trennen könnte, aber wer weiß 🙂

    P.S. Dank eurer Comic-Episoden habe ich jetzt schon einige Graphic Novels gesammelt und großen Spaß an dem Medium entdeckt. Ohne euren Anstupser hätte ich das wohl nie angegangen.
    Will Eisners „Vertrag mit Gott“-Trilogie kann ich wirklich nur wärmstens empfehlen und für 20 Tacken ist das in dem Segment ein echter Schnapper.

Schreibe einen Kommentar zu Jay Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.